"Tabu Vulva"

 

Studie zur Vulva


Die Frauenklinik Luzern hat im Sommer 2018 eine Umfrage gemacht zum Thema "Wie sieht eine normale Vulva aus".

PDF, englisch.

Das Echo der Medien am Thema war offenbar gross, wie der Kurzbericht der Pendlerzeitschrift 20Minuten zeigt:

https://www.20min.ch/schweiz/zentralschweiz/story/Vulva-Studie-sorgt-weltweit-fuer-Schlagzeilen-28553974?httpredirect

Fazit: so etwas wie eine "normale" Vulva gibt es nicht. Und dass man in der Bevölkerung der Unterschied zwischen Vulva und Vagina nicht kennt, erstaunt uns nicht wirklich.

(PDF Schweizer Vulva Studie Pressebericht)


Empfehlenswerter Firm


#Female Pleasure
von der Schweizer Regisseurin Barbara Miller.

Dieser starke und für das (Selbst-)Verständnis der Stellung der Frau und deren Sexualität in der heutigen Gesellschaft wichtige und mutige Film hat uns im Vorstand sehr beeindruckt. Er greift Themen auf, die auch viele Frauen mit LS beschäftigen – z.B. die verletzte Weiblichkeit und oft schwierige Identifikation mit dem eigenen weiblichen Geschlecht, das ganze Tabu um die weibliche Intimzone.

Der Film läuft ab 8. November in den deutschen Kinos, ab dem 15./16. November auch in der Schweiz und Oesterreich.   

Wer mag, darf uns gerne einen Kommentar dazu schreiben an office@lichensclerosus.ch

Link zum Trailer:  LINK

Hier noch weitere Infos zum Film:  www.femalepleasure.org

Kommentar zur Film von Maria Furtwängler in der NZZ (Neue Zürcher Zeitung): LINK