Wir sagen danke


Wir danken der Neuen Frauenklinik Kantonsspital Luzern, Herrn Prof. Andreas Günthert für die "Anschubfinanzierung" der Webseite.

Wir danken unserer Vorstandsfrau, die Ihren Finderlohn zur Finanzierung unserer Webseite zur Verfügung gestellt hat.

Unserem Mitglied, das uns eine sehr grosse Anzahl von Informationsflyer gesponsert hat, die wir nun an die Ärzteschaft und an den Kongressen verteilen können.

All den Mitgliedern, die ihren Mitgliedsbeitrag mit einer Spende aufgerundet haben!

Und all denen Mitgliedern (ausserhalb des Vorstands), die sich für den Verein engagieren, uns mit kleinen Aufklärungsaktionen, dank Mithilfe bei der Standbetreuung an Ärztekongressen, dem Kauf von Büchern zum Abgeben an Ärzte und mit Spenden unterstützen und uns mit all ihrer Energie helfen weiter zu kommen.

Dem Frauennetzwerk SOROPTIMIST INTERNATIONAL Schweiz (eine Servicecluborganisation), das uns in unserer Aufklärungsarbeit finanziell und auch konkret aktiv unterstützt und auch ausserhalb der Schweiz in Deutschland und Luxemburg in regionalen Clubs eine Plattform für Referate über Lichen Sclerosus bietet. 

Unser Dank gilt namentlich:

Dem SOROPTIMIST INTERNATIONAL CLUB Bremgarten-Freiamt für die tatkräftige Unterstützung unserer Aufklärungsarbeit mittels Vorträgen zum Thema, Übersetzungsarbeiten, Textredigierung und rechtliche Beratung sowie für die finanzielle Unterstützung seit Januar 2015.

Den KIWANIS CLUBS Bremgarten-Freiamt und Zurzach sowie dem SOROPTIMIST Club ZUG für ihre finanzielle Unterstützung im Jahr 2016! Dank diesen Clubs konnten wir unser Buch "Jule und die Muscheln" im Herbst/Winter 2016 an verschiedenen Ärztekongressen an etliche interessierte Fachpersonen abgeben! 

Dem SOROPTIMIST CLUB MENDRISIOTTO für seine Aufklärungsaktion im Tessin im Februar 2017 und die grosszügige Spende zur Finanzierung des Buchdrucks und Versand unseres Aufklärungsbuches auf Italienisch an sämtliche Gynäkologen und Kinderärzte in der italienischsprachigen Schweiz.

Dem SOROPTIMIST CLUB BASEL für seine grosszügige Spende im Frühling 2017 zur Weiterführung unserer wichtigen Aufklärungsarbeit!

 

Wir danken ferner der Firma naviti GmbH (www.naviti.ch) für die überaus faire Offerte zur Webseitenerstellung.