Kontakt:

We speak German, English, French, Italian, Spanish, Portuguese

Verein Lichen Sclerosus

office@lichensclerosus.ch

office@verein-lichensclerosus.de

office@lichensclerosus.at

MMS/SMS können nicht empfangen werden / cannot be received

Office: Verein Lichen Sclerosus, Bleicheweg 6, CH-5605 Dottikon

Copyright © Verein Lichen Sclerosus 2013

Letztes Update: 26. Oktober 2020


Kursangebote / Workshops für Mitglieder und Nicht-Mitglieder

 

  • Die Teilnehmerzahl an unseren Workshops ist beschränkt, Mitglieder haben Vorrang.
  • Nicht-Mitgliedern verrechnen wir einen Preis-Aufschlag von 20 CHF/Euro.
  • Bei einer verbindlichen Anmeldung gelten die Annullations- und Stornierungsbedinungen des Vereins (PDF)

Aktuelle ausgeschriebene Workshops 

 

Dehnen - gewusst wie, dreistündiger Zoom-Workshop am 6. November 2020, 60 CHF/ 60 Euro, 8 Plätze total, ausgebucht, weitere Daten folgen, Warteliste wird geführt Reservation jetzt möglich

Wege zu einer genussvoll gelebten Sexualität mit Lichen sclerosus, 14. und 21. November 2020, Bonstetten bei Zürich, 300 CHF/Euro, 10 Plätze momentan ausgebucht, eine Warteliste wird geführt

"Rund um die Blase" - verfilmter Workshop als youtube-Video, ab Oktober erhältlich, Voranmeldung jetzt möglich

"Beckenboden loslassen - Schmerzen reduzieren" - verfilmter Workshop als youtube-Video, ab Oktober erhältlich, Voranmeldung jetzt möglich


Workshop Beschreibungen

 

youtube - Video des Workshops "Rund um die Blase"

Etliche LS und LP Betroffene leiden unter diffusen Blasenproblematik, ein Zusammenhang der Beschwerden mit LS wurde in einer Mini-Studie der Frauenklinik Luzern nachgewiesen.  In Ihrem Informationsworkshop klärt die fachlich ausgebildete Workshopleiterin genauer auf über die diversen Blasenerkrankungen und Beschwerdefelder, erklärt was ein normales und gesundes "Trink- und Toilettenverhalten" ist (wäre) und verweist verständlich auf die diversen anatomischen Zusammenhänge rund um die Blase. Auch einige Verhaltensregeln und -strategien gibt sie mit auf den Weg.

youtube-Video des Workshops "Beckenboden loslassen - Schmerzen reduzieren"

Viele Frauen denken, dass nur ein angespannter Beckenboden ein guter Beckenboden ist. Oder, dass es gut ist, so oft wie möglich den Po und den Bauch anzuspannen,
denn dies hört und lernt man anlässlich von Rückbildungskursen und in landläufigen Beckenbodentrainings, bei denen es darum geht, Gebärmuttersenkungen
vorzubeugen. Dass solche Bewegungsmuster aber auch Folgen wie Inkontinenz und Störungen der Durchblutung sowie eigentliche Schmerzen nach sich ziehen können,
ist wenig bekannt. Insbesondere Frauen, die bereits an Schmerzen und Verkrampfung im Intimbereich leiden (z.B. aufgrund eines bestehenden Lichen Sclerosus oder einer Vulvodynie) sollten unbedingt darauf achten und lernen, ihren Beckenboden „loszulassen“, die Muskeln zu entspannen, anstatt anzuspannen. Während dem Workshop
nähern wir uns mit etwas Theorie und vielen praktischen Übungen diesem „weißen Fleck auf der Landkarte“. Im Passwortbereich sind auch Lockerungs-Übungen aufgeschaltet.

Dehnen - gewusst wie

Ein Workshop für Frauen mit Lichen sclerosus, die ihre Sexualität (neu) entdecken wollen. Wird neu als Zoom-Workhop angeboten.

LSund Sexualität - Wege zu einer genussvoll gelebten Sexualität mit Lichen sclerosus

Sexualität mit LS ist riesiges Thema für viele Betroffene. In vertrauensvoller Atmosphäre und mit viel Raum für Austausch nähern wir uns dem Thema „Sexualität mit Lichen sclerosus“ und finden kreative Wege damit umzugehen. Im Passwortbereich sind auch Übungen aufgeschaltet

Kreativworkshop Vulva - Damit dein "unteres Gesicht" wieder lachen kann

Wenn die Vulva nur noch als Schmerz, Enttäuschung und Scham wahrgenommen wird - dann ist es Zeit, sie neu zu entdecken! (Malworkshop)
 

Meditation als Unterstützung bei LS und anderen chronischen Erkrankungen und Schmerzen

In diesem Workshop erfährst Du eine Einführung in die Meditationspraxis. Ziel in der Meditation ist es, durch Achtsamkeit und Konzentration das Gedankenkarussell zur Ruhe zu bringen und Deine Lebensqualität zu steigern. Studien zeigen, dass eine regelmäßige Meditationspraxis Unterstützung bei chronischen Erkrankungen bieten kann, sowie Stress, Angst und negative Emotionen reduziert, die oft mit den Erkrankungen einhergehen. Schon wenige Minuten am Tag reichen dafür aus, um erste Ergebnisse zu spüren.