Kontakt:

We speak German, English, French, Italian, Spanish, Portuguese

Verein Lichen Sclerosus

office@lichensclerosus.ch

office@verein-lichensclerosus.de

office@lichensclerosus.at

MMS/SMS können nicht empfangen werden / cannot be received

Office: Verein Lichen Sclerosus, Bleicheweg 6, CH-5605 Dottikon

Copyright © Verein Lichen Sclerosus 2013

Letztes Update: 28.5.2020


Aktuelle Infos für Leser und Mitglieder

 

Aus aktuellem Anlass / Corona

Sämtliche Gruppentreffen, Workshops und unsere Jahrestagung/Mitgliederversammlung mussten leider aufgrund der Corona-Situation vorläufig ausgesetzt oder ganz abgesagt werden. Die Mitgliederversammlung findet im Mai auf schriftlichem Weg statt.

Die Austauschgruppen und der Vorstand sind weiterhin per Email erreichbar. Einige Austauschgruppen bieten nun Austausch per Videokonferenz oder Telefon an.

Neu: Einzelberatung für registrierte Mitglieder durch die Vereinshotline, einen LS-kundigen Arzt oder eine psychologische Therapeutin (Beratung per Telefon oder Videokonferenz). 


Medien

Neue Dokumentation über das weibliche Genital- Erst-Ausstrahlung auf 3Sat am 14. Mai 2020.
 
Ab sofort in der 3SAT Mediathek: https://www.3sat.de/wissen/scobel
 

Vulva und Vagina: Neue Einblicke in die weibliche Lust: Trailer: https://vimeo.com/397250995


Neue Dokumente und Texte auf der Homepage

(Information für registrierte Mitglieder)

Neue Dokumente/Texte/Einträge wurden hochgeladen am 28. Mai 2020  / Details unter  "Neues auf der Homepage" im Passwortbereich

Die Vereinsmitglieder sind jetzt gebeten, sich an der schriftlichen Mitgliederversammlung 2020 zu beteiligen, es stehen wichtige Wahlen und Abstimmungen an. Im Mitgliederbereich sind alles relevanten Informationen aufgeschaltet. Bis 31. Mai 2020 kann abgestimmt werden. 


Häufige Fragen, die uns zur Zeit erreichen:

Sind Lichen sclerosus und Lichen planus Patienten eine Corona Risikogruppe? LS und LP Patienten tragen als Patientengruppe kein höheres Risiko an Corona schwerer zu erkranken als andere Menschen, denn die Autoimmun-Erkrankung betrifft nicht primär Lunge oder Herz. Doch ist es so, dass viele LS und LP Patienten verschiedene Autoimmunerkrankungen nebeneinander haben, z.B teilweise neben dem LS auch eine Schilddrüsenerkrankung. Somit ist das Risiko für jeden Betroffenen individuell abzuschätzen, auch was das Alter und andere Grunderkrankungen (z.B. Diabetes) anbelangt.

Bin ich durch die Kortison-Salbentherapie zusätzlich immungeschwächt? Die kleinen Salbenmengen Kortison haben praktisch keinen Effekt auf das Immunsystem: man kann davon ausgehen, dass die übliche Behandlung des LS oder LP mit hochpotenten Kortisonsalben oder Calcineurinihibitoren (Elidel, Protopic) das Immunsystem allgemein nicht beeinflussen. Anders ist es bei Patienten, die systemisch Kortison verabreicht erhalten, z.B. in Tablettenform oder per Spritze (wie z.B selten in ganz schweren Fällen von LS oder teilweise bei Lichen planus).

Ich bin aktuell sehr gestresst wegen der ganzen Corona-Virus-Situation, ich muss Homeoffice machen und es ist zu Hause nicht einfach mit der Familie. Nun habe ich das Gefühl es kommt ein neuer Schub. Kann dies mit der Situation zusammenhängen? Ja, das ist möglich, denn Stress, Angst oder dauerhafte Angespanntheit können einen Schub auslösen, das haben fast alle Autoimmunkrankheiten gemeinsam und wird häufig von Betroffenen so geschildert. Tun Sie sich Gutes, lenken Sie sich ab, nehmen Sie unter Umständen professionelle Hilfe in Anspruch. Wie bei einem Schub zu behandeln ist sehen Sie unter " Diagnose und Behandlung".