Selbsthilfegruppen - "Austauschgruppen"

 

Wir führen aktuell mehr als 20 regionale Austauschgruppen, laufend werden weitere aufgebaut. Unsere Gruppenleiter werden vom Vorstand geschult und kennen sich mit der Krankheit und der Therapie von LS sehr gut aus. 

Etliche Betroffene scheuen den Schritt, an einer Austauschgruppe teilzunehmen. Erfahrungsgemäss erleichtert allerdings eine Teilnahme den Betroffenen den Umgang mit der Krankheit im Alltag wesentlich und viele Betroffene, die sich erst überwinden mussten, effektiv an einer Gruppe teilzunehmen, bereuen im Nachhinein, den Schritt nicht früher gewagt zu haben. Je mehr Wissen man als Betroffene/r über die Krankheit aufbaut, umso besser wird man schlussendlich mit der Krankheit leben und mit ihr umgehen können.

Die Gruppen vermitteln auch Tipps und Tricks im Umgang mit der Therapie im Alltag und in der Partnerschaft/Familie, die ja nicht selten "mitbetroffen" ist. In der Gruppe kann man offen über die Krankheit reden. Wir wissen aus eigener Erfahrung, dass dies mit Nicht-Betroffenen doppelt schwierig ist, weil ja kaum jemand unsere Krankheit kennt. Als Gruppenteilnehmer darf man auch nur zuhören, wenn man nicht über sich und die Krankheit sprechen mag. Diskretion und Respekt sind uns ein grossen Anliegen. 

Unsere Gruppenleiter kennen durch eigene Erfahrung und aufgrund der Rückmeldungen der Gruppenteilnehmer verlässliche regionale Ärzteadressen. Also ist eine Gruppe auch in Bezug auf die Arztsuche die beste Kontaktstelle. Die Gruppenleiter sind auch bereit, mit Mitgliedern bilateral zu emailen oder nach Absprache zu telefonieren, sollte ein nächstes Gruppentreffen zeitlich zu weit entfernt liegen.

Die meisten regionalen Austauschgruppen treffen sich regelmässig alle 3-4 Monate.

Sie stehen Frauen, Männern und Eltern betroffener Kinder gleichermassen offen.

Zusätzlich bieten wir spezifische Treffen für Männer, für Eltern und für die jungen Frauen (u30ig) an.

Die Austausch-/Gruppentreffen stehen aus Datenschutzgründen ausschliesslich registrierten Mitgliedern offen.

 

Unsere Ausauschgruppen sind vertreten in folgenden Regionen:

 

 

Schweiz

In der Schweiz gibt es Austauschgruppen in folgenden Regionen:

- Regio Basiliensis, letztes Treffen 7. September, nächstes Treffen 29. März 2019
- Luzern (Luzern - Zug- Innerschweiz) nächstes Treffen 9. November 2018
- Mittelland (Aargau - Solothurn), letztes Treffen 28. August, nächstes Treffen in Planung
- Zürich, nächstes Treffen 24. November 2018
- St. Gallen, nächstes Treffen 24. Oktober 2018
- Bern, nächstes Treffen 20. Oktober 2018 in Bern
- Glarus, Datum folgt
- Thun, nächstes Datum folgt

U30ig - Schweiz

Treffen für Frauen unter 30ig finden meistens in Zürich statt. Datum folgt (letztes Treffen war Anfang Juli)
 

Männer - Schweiz

Treffen für betroffene Männer Datum folgt (letztes Treffen war im Juli 2018)

Eltern - Schweiz

Treffen für Eltern betroffener Kinder - 28. Oktober 2018 in Zürich

 

Deutschland

In Deutschland gibt es Gruppen in folgenden Regionen:
- Bayern/München,
- Berlin, nächstes Treffen 17. November 2018
- Frankfurt
- Freiburg i.Br.
- Hamburg nächstes Treffen 14. Oktober 2018
- Hannover
- Köln, nächstes Treffen 17. November 2018
- Pforzheim - nächste Treffen 13. Oktober und 17. November 2018

 

Eltern - Deutschland

Ein Treffen für Eltern betroffener Kinder fand am 9.9. statt.

 

U30ig Deutschland Süd

Eine Gruppe ist in Planung ! Erstes Treffen in Stuttgart geplant für Oktober.

U40ig Deutschland

Köln - erstes Treffen 10. November 2018
 

Männer - Deutschland
 

Treffen für betroffene Männer und Eltern betroffener Jungs  Datum folgt

 

Luxemburg

Nächstes Treffen in Planung

 

Österreich

In Österreich sind wir vertreten in folgenden Regionen:
Etliche Treffen fanden im Juni 2018 statt.

- Wien, nächstes Datum folgt
- Wels in Oberösterreich, 19. Oktober 2018
- Vorarlberg, Datum folgt
- Graz, nächstes Treffen 5. Oktober 2018
- Niederösterreich, Datum folgt

Weitere Informationen zur Kontaktaufnahme mit den Gruppenleitern finden Sie im passwortgeschützten Mitgliederbereich.