Wir sagen danke


Wir danken der Frauenklinik Luzern LUKS für die "Anschubfinanzierung" der Webseite im Jahr 2013.

Wir danken unserer Vorstandsfrau, die ihren Finderlohn zur weiteren Finanzierung unserer Webseite zur Verfügung gestellt hat.

Wir danken der Firma naviti GmbH ( www.naviti.ch ) für die überaus faire Offerte zur Webseitenerstellung im 2013.

Unserem Mitglied, das uns im 2014 eine sehr grosse Anzahl von Informationsflyer gesponsert hat, die wir nun an die Ärzteschaft und an den Kongressen verteilen können.

Herrn Prof. Dr. A. Günthert ( www.gyn-zentrum.ch ) für die geschätzte langjährige Unterstützung und stets rasche Beratung bei Fragen.

All den Mitgliedern, die ihren Mitgliedsbeitrag mit einer Spende aufrunden!

Den Service Clubs, die unsere Aufklärung bisher mit Spenden unterstützten. Ohne diese Unterstützung wären wir heute nicht wo wir sind.

All denen Mitgliedern (ausserhalb des Vorstands), die sich für den Verein engagieren, uns mit kleinen Aufklärungsaktionen, dank Mithilfe bei der Standbetreuung an Ärztekongressen, dem Kauf von Büchern zum Abgeben an Ärzte, Mithilfe bei der Übersetzung unsere Aufklärungsmaterials und mit Spenden unterstützen und uns mit all ihrer Energie helfen weiter zu kommen.

   Dem Frauennetzwerk SOROPTIMIST INTERNATIONAL Schweiz (eine Servicecluborganisation von Frauen), das uns seit 2015 in unserer Aufklärungsarbeit finanziell und aktiv unterstützt in der Aufklärungsarbeit und seit 2017 in der Schweiz und auch ausserhalb der Schweiz in Deutschland, Luxemburg und Österreich in regionalen Clubs eine Plattform für Aufklärungs-Referate über Lichen Sclerosus bietet. 

Der Stiftung Metrohm, dank deren grossen Spende im 2017 wichtige Projekte in Angriff genommen werden konnten.

TopPharm Schweiz, insbesondere Frau Astrid Bertschy, für die tolle Möglichkeit der Aufklärung in 130 TopPharmapotheken in Form eines Aufklärungsvideos über LS zu Aus- und Weiterbildungszwecken des TopPharm-Personals im 2018.

Unseren Mitgliedern Martina und Geneviève für ihre grossartige unbezahlbare und ehrenamtliche Mithilfe bei der Übersetzung der Homepage in Italienisch und Französisch.


Bei den Service Clubs gilt unser Dank namentlich:

dem SOROPTIMIST Club Bremgarten-Freiamt für die tatkräftige Unterstützung unserer Aufklärungsarbeit mittels Vorträgen zum Thema, Übersetzungsarbeiten, Textredigierung und rechtlicher Beratung und wiederholter finanzieller Unterstützung seit Januar 2015, letztmals mittels einer Weihnachtssammlung von 900 CHF am 11.12.2018 mit welcher im 2019 ein neues Projekt "Aufklärungsflyer für Betroffene ohne Internet" in Angriff genommen wird. Ohne die finanzielle Unterstützung dieses Clubs hätte der Verein die ersten Jahre nicht überlebt.

den KIWANIS CLUBS Bremgarten-Freiamt und Zurzach sowie dem SOROPTIMIST Club Zug für ihre finanzielle Unterstützung im Jahr 2016! Dank diesen Clubs konnten wir unser Buch "Jule und die Muscheln" im Herbst/Winter 2016 an verschiedenen Ärztekongressen an etliche interessierte Fachpersonen abgeben! 

dem SOROPTIMIST Club Mendrisiotto für seine Aufklärungsaktion im Tessin im Februar 2017 und die Spende zur Finanzierung des Buchdrucks und Versand unseres Aufklärungsbuches auf Italienisch an sämtliche Gynäkologen und Kinderärzte in der italienischsprachigen Schweiz.

dem SOROPTIMIST Club Basel für seine grosszügige Spende im Frühling 2017 zur Weiterführung unserer wichtigen Aufklärungsarbeit und der nochmaligen grossen Spende im 2018 für den Druck und Vertrieb unserer Aufklärungsbücher auf Englisch.

dem ROTARY Club Reusstal für seine Spende nach dem Aufklärungsreferat im November 2017, welche uns am Urologenkongress 2018 die Teilnahme mit einem Informationsstand ermöglichte und somit die Sensibilisierung weiterer Urolgen möglich machte.

dem SOROPTIMIST Club Fricktal für sein grosses Interesse am Thema, der tollen Spenden anlässlich des Referats vom 10. April 2018 und des "Suppentages" im Oktober 2018. Dank Netzwerkarbeit dieses Clubs haben sich wichtige Tore und Türchen geöffnet im Bezug auf die weitere Aufklärung in der Schweiz, Deutschland und Island. Die Spenden werden unter anderem für den Druck und Vertrieb unseres Aufklärungsbuches in Französisch eingesetzt.

der SOROPTIMIST UNION SCHWEIZ für die grosse Spende von 5000 CHF anlässlich unserer 5. Jahrestagung am 5. Mai 2018 und die Möglichkeit, unser Aufklärungsbuch "Jule und die Muscheln" sowie dessen Übersetzungen (Italienisch, Englich, Französisch) am eurpäischen Soroptimist Governorsmeeting in Luzern vorzustellen im Mai 2018..

dem SOROPTIMIST Club Schwyz für die geschätzte Plattform für einen Aufklärungsvortrag am 8. Januar 2019, das grosse positive Echo und die daraufhinerfolgte Spende an den Verein. Sowie für die Bereitschaft, unser übersetztes Aufklärungbuch an der Soroptimist-Konferenz in Zagreb vorzustellen im Mai 2019.

dem Zonta-Club Linz für die Plattform, ein erstes Referat über  LS in einen Frauennetzwerkclub in Österreich zu halten und die im Nachgang gesprochene Spende für unseren Verein!